Forschungs- und Entwicklungsprojekt "fast realtime"

An dieser Stelle werden die laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekte vorgestellt.

Projekt: fast realtime
Thema: Systemoptimierung bzgl. Echtzeitanforderung mit Latenzzeiten von 1-10ms
Partner des Teilprojektes 1 Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF
Laufzeit: 05/2013 - 04/2016
Förderprogramm: Zwanzig20 - Partnerschaft für Innovation
Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Projektkurzbeschreibung:

Ziel des Projekts ist die Optimierung von Systemen mit verteilten Sensoren/Aktoren, Kommunikationsinfrastruktur und zentraler Steuerung hinsichtlich Echtzeitanforderungen mit Latenzzeiten von 1-10 ms unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten mit Fokus auf Anforderungsanalysen, Ableitung von Entwurfsrichtlinien sowie erste Demonstratoren.

Fahrzeuge in Logistikzentren lassen sich künftig intuitiver lenken. Dies erleichtert die Arbeit und erhöht die Sicherheit. Möglich machen es »taktile« Griffe von Fraunhofer-Forschern: Sie erkennen mittels Drucksensoren, in welche Richtung der Nutzer den Wagen schiebt oder zieht. Bei Kollisionsgefahr stoppt das Gefährt sofort.

Der taktile Griff wird im Forschungsprojekt »fast realtime« entwickelt, das im Wesentlichen von der Mobilfunkindustrie vorangetrieben wird und Teil der Clusterstrategie 2020 ist. Das Ziel des Projekts, das insgesamt über 50 Millionen Euro Fördergelder verfügt, liegt in der Entwicklung neuer Mensch-Maschine-Schnittstellen. Sollen sich die einzelnen Objekte im »Internet der Dinge« miteinander vernetzen, geht es im »taktilen Internet« darum, die Schnittstellen zum Menschen zu definieren, um sie effektiver, intuitiver und zugleich sicherer zu machen.

Weiterfühende Informationen: Taktile Servolenkung für Kommissionierwagen, Pressemitteilung des Fraunhofer IFF, 01.04.2016  [» hier downloaden ...]

Weitere Infos unter: http://www.fast-zwanzig20.de

<< zurück