Forschungs- und Entwicklungsprojekt "ESecLog"

An dieser Stelle werden die laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekte vorgestellt.

Projekt: ESecLog
Thema: Erweiterte Sicherheit in der Luftfrachtkette (Enhanced Security for Logistics); Fracht-Fingerprint auf Basis neuer Prüfmerkmale
Partner Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, BAM – Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung, BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH, Cassidian Airborne Solutions GmbH, Panalpina Welttransport (Deutschland) GmbH, Viaboxx GmbH
Assoziierte Projektpartner Lufthansa Cargo AG, NXP Semiconductors Germany GmbH, Luftfahrt-Bundesamt, Flughafen Bremen GmbH
Laufzeit: 05/2013 - 06/2016
Förderprogramm: Forschung für Zivile Sicherheit
Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

 

Projektkurzbeschreibung:

Ziel des Projekts ESecLog ist ein System, mit dem auf Basis sogenannter Fracht-Fingerabdrücke die Identität einer Fracht an ihrem Erscheinungsbild und ihrer inneren Struktur überprüft und etwaige Manipulationen im Verlauf der Luftfrachtkette erkannt werden können. Hierzu sollen verschiedene Verfahren wie eine elektronische Artikelsicherung, 3D-Tiefenbilder und röntgenbildgebende Muster verwendet werden. Darüber hinaus werden Multi-Scanner für die mobile bzw. stationäre Kontrolle und ein Fracht-Fingerabdruck-Informationssystem für den Abgleich der Scans konzipiert. In Zusammenarbeit mit den Endanwendern und Behörden werden die Ergebnisse mit Demonstratoren evaluiert. Des Weiteren werden Prüfungsstrategien für Bereiche inner- und außerhalb der Sicherheitszone des Flughafens erarbeitet. Diese werden im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse untersucht.

Projektkurzbeschreibung ... hier zum Download 
Weitere Infos unter: http://www.eseclog.de

<< zurück